Kaum hat die Bundesliga Pause, wegen den zwei Freundschaftsspielen der Nationalmannschaft, schon kocht die Gerüchteküche hoch. Objekt der Begierde ist Mario Götze.

Der ehemaliger Dortmunder wird nun ausgerechnet mit seinem Ex Verein wieder in Verbindung gebracht. Der 23-jährige Offensivspieler, des FC Bayern München, der unter Pep Guardiola nicht zum Zug kommt, scheint ein Thema bei der Borussia zu sein. Diverse Medien spekulieren bereits über eine Rückholaktion, des einst gefeierten jungen Helden und Siegtorschützens, der Weltmeisterschaft 2014.

Spekulationen um seine Person häufen sich, doch hat der BVB überhaupt eine Chance, in Sachen Mario Götze? Die Quoten der Sportwetten Anbieter sprechen hier eine eindeutige Sprache. Bei Wettanbietern wie Big Bet World oder CashPoint kann man sogar wetten abschliessen. Mehrere Faktoren sprechen dafür aber auch ebenso viele würden dagegen sprechen.

Sein einstiger Ziehvater und Trainer, Jürgen Klopp in Liverpool, könnte bei seinem Kaderumbau, die Fähigkeiten eines Mario Götzes gut gebrauchen. Zudem gilt Liverpool als Finanzstärker und könnte, die wohl fällige Ablöse von 40 Million € locker stemmen, als aber auch das Gehalt von Mario Götze aufbringen. Immerhin sind das stolze 10 Million Euro jährlich. Doch gegen den FC Liverpool spricht derzeit, das die Mannschaft von Star Trainer Jürgen Klopp, das internationale Geschäft noch verpassen könnte. Tabellarisch ist es zwar noch möglich aber dort gilt es erstmal abzuwarten.

Götze will auch erstmal warten, was Carlos Ancelotti mit Ihm plant. Schließlich übernimmt der Italiener im Sommer und hat den Bayern Offiziellen mitgeteilt,das kein Spieler abgegeben werden soll. Doch die Frage wird sein, kann Götze so lange warten?
Denn wirklich zufrieden mit seiner Situation beim deutschen Rekordmeister, als Ergänzungsspieler, ist der Mittelfeldspieler sicherlich nicht. Sein Vertrag läuft nur noch bis 2017, neben zahlreichen internationalen Vereinen soll auch sein Ex-Verein Borussia Dortmund Interesse an einer Verpflichtung haben. Doch die können sich Götze wohlmöglich nur bei Abgängen von Gündogan und Weigl leisten. Und die Frage wird sein,holt man sich ein Spieler zurück, der bei den Fans, gnadenlos unten durch ist?

Pfeifkonzerte und schwere Beleidigungen,waren die Folge des Wechsels zum FC Bayern München.Watzke,Zorc & Co. müssen sich daher eine Strategie überlegen, wie man den eigenen Fans einen Götze-Transfer verkaufen kann und seine Sympathie Werte wieder steigert. Den mit Pfiffen wird er bei jedem schwachen Spiel rechnen müssen und gerade zu Beginn, dürfte er ein ziemlich schlechtes Standing haben, bei den Supportern, der Borussia.

Weitere Kandidaten für einen Wechsel wären derzeit noch Juventus Turin,die schon 2014 um die Dienste des Offensivspielers buhlten oder Atletico Madrid. Daran darf allerdings gezweifelt werden, da Diego Simeone, eher bekannt ist, defensiv agieren zu lassen. Nicht also gerade die Stärke eines Mario Götzes.

 

Ein Liga-Neuling mischt die erste deutsche Fußballbundesliga richtig auf. Erfrischender Fußball in einer der kleinsten Fußballarenen Deutschlands ist der Garant für den Erfolg. Doch wird der Sc Paderborn 07 seine ernorm starke Leistung so durchhalten?

Schaut man genauer in das ostwestfälische Paderborn, fragt man sich, ob man tatsächlich bei einem Bundesligisten zu Hause ist. Die Arena, leicht außerhalb der Stadt gelegen, mit seinen 15.000 Zuschauervolumen wirkt für Paderborner Verhältnisse doch imposant. Doch im Ligaschnitt hat Paderborn nicht nur das kleinste Stadion, sondern wohl auch das günstigste. Doch grade hier passieren die Fußballmärchen der Bundesliga. Der Sc Paderborn 07 hat einen Boom in der Stadt Paderborn ausgelöst. Waren es in Liga 2 noch durchschnittlich 6800 Besucher, so konnte der Sc Paderborn, in dieser Saison seine Benteler Arena stets als ausverkauft melden. Wo liegen die Gründe für dieses Phänomen rund um den SC Paderborn?

Schauen wir uns den Kader einmal genauer an, der SC Paderborn 07 verfügt über einen in der Breite gut aufgestellten Kader. Doch der kleinste Etat der Liga, erlaubt es nicht, dass alle Positionen doppelt besetzt werden. Doch die jungen Spieler sind so flexibel, so dass Sie auch von ihrer Stammposition abweichen und dort spielen, wo der Trainer sie einsetzt. Es gibt keinen Star in der Truppe, sondern die Truppe ist der Star. Über das geschlossene Kollektiv wir diese Leistung abgerufen, die den ¬SCP weit nach vorne getragen haben in der Ligatabelle. Weiter kommt hinzu dass der SC Paderborn 07, was das Verletzungspech angeht, weitestgehend verschont wurde.

Schaut man sich die Transferpolitik an, zeigt es das der Sc Paderborn 07, der Grade mit dem Aufstieg in die 1 Liga alle seine Verbindlichkeiten losgeworden ist sehr solide wirtschaftet und nicht auf die teure Lösung zurückgreift, der junge hungrige Spieler verpflichtet oder ausleiht. Grade diese jungen Spieler, sind noch entwicklungsfähig und brennen darauf in der Ersten Bundesliga sich zeigen zu können. Transfers wie von ¬Kachunga (in Gladbach), ¬Kutschke (in Wolfsburg), ¬Ducksch (in Dortmund) und ¬Bakalorz (in Dortmund und Frankfurt) zeigen, dass dieses Modell sehr gut funktioniert. Denn hatten die Spieler in ihren Teams keine Chance, in Paderborn bekamen sie die und nutzten sie bis dato hervorragend. Einzig der Transfer von Lukas Rupp und Moritz Stoppelkamp (geschätzte 700.000 Euro Ablöse und somit Rekordtransfer in der Vereinsgeschichte) zeigen das man auch bundesligaerfahrene Profis anheuern kann.

Schaut man sich die letzten Jahre an, spielten die Aufsteiger aus der Zweiten Bundesliga meist so defensiv, da es folgerichtig irgendwann im eigenen Kasten klingeln musste. Doch ganz anders ist der Sc ¬Paderborn 07 in die Saison gegangen. Mit frischen Offensivfußball, für den der Trainer -Andre Breitenreiter steht, begeistert der SC Paderborn 07 die Massen. Doch bei aller Offensive klappt auch die Defensive und mit Torwart Kruse hat man einen guten und verlässlichen Torwart zwischen den Pfosten stehen. Die Torverhältnis Bilanz zeigt fast so viele Treffer wie auch Gegentreffer aber für einen Aufsteiger ist das schon sensationell.

Wie bereits erwähnt ein Verdienst des Trainers, der mit relativ wenig Erfahrung im Trainer-Profibereich, ein Team formte, was mit den meisten Teams der Fußballbundesliga mithalten kann. Durch seine Transfers von Spielern aus der Regionalliga bewies er mehr als nur einmal ein glückliches Händchen in Sachen Transferpolitik. Zudem strahlt ¬Andre Breitenreiter ein Selbstbewusstsein auf die Mannschaft aus, welches die Mannschaft mehr als nur beflügelt.

Trotz allem muss man auch fairer weiße dazu sagen, dass viele Teams die hinter Paderborn stehen, derzeit mit sich selbst zu kämpfen haben. Sei es der ¬VFB Stuttgart oder der Hamburger Sportverein, die dank der negativen Presse rund um den Verein, einfach nicht aus dem Tabellenkeller kommen.
Während in Paderborn von Spieltag zu Spieltag sich über Punktgewinne erfreut und in Ruhe gearbeitet wird.

Der einzige Wermutstropfen ist das Trainingszentrum, was dem SC Paderborn 07 in die negativen Schlagzeilen bringt, da der Verein und die Stadt sich nicht einigen können. Doch grade für den Standort Paderborn wäre es ernorm wichtig, dass die Stadt ein klares Signal pro SC Paderborn 07 gibt und dieses Vorhaben so gut es geht unterstützt. Grade weil der SC Paderborn 07 das Aushängeschild der Stadt ist. Und sowohl in den Medien als auch regional vor Ort eine ganze Menge Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Man darf also in Paderborn träumen von einer weiteren 1 Bundesliga Saison aber bis dahin muss noch hart gearbeitet werden. Jede Menge Kilometer an Rasen rauf und runter rauf und runter gelaufen werden. Doch mit dem klasse Team machen wir uns wenig Sorgen, den sollte auch ein Rückschlag kommen, die Fans stehen hinter ihrem SC Paderborn 07